Die Kinoreihe Cine Español ist zurück!

Vom 19. bis 25. Oktober werden in den beiden Kinos Apollo und Kino am Raschplatz, vier spanische Filme in Originalversion mit deutschen Untertiteln zu sehen sein.

Willst du die Trailer sehen? An welchen Tag die Filme gezeigt werden? Und In welchen Räumen? Lies einfach weiter, hier zeigen wir dir alle Details!

https://www.filmkunstkinos-hannover.de/de/specials/cinespanol.php

Ceviche, mein Lieblingsgericht aus Peru

Can/Esp 2016, Regie: Orlando Arriagada. 85 Min. 

In den letzten 10 Jahren hat Peru die Welt mit seiner innovativen, wohlschmeckenden und abwechslungsreichen Gastronomie erobert. Das wichtigste Gericht hierbei ist der Ceviche, frischer Fisch oder Meeresfrüchte, mariniert im Saft der Zitrone mit Koriander, Chilli sowie den Beilagen Mais und Süsskartoffeln. Von der nördlichen Küste Perus durch den Amazonas bis nach Lima durchstreift die Dokumentation die historischen, kulinarischen, kulturellen und soziologischen Aspekte dieses Gerichts, das seit der präkolombianischen Zeit in Peru gegessen und sich nun auf der ganzen Welt ausbreitet.

www.ceviche.cinespanol.de

Freitag, 20.10., 18:00 Uhr (Apollo)
Dienstag, 24.10., 18:30 Uhr (Kino am Raschplatz)

El Rey de la Habana

Esp/Dom 2015, Regie: Agusti Villaronga, 119 Min.

Cuba in den 90 er Jahren. Nach seiner Flucht aus einem Jugendheim, versucht Reinaldo in den Strassen von Havanna zu überleben.

Hoffnungen, Enttäuschungen, Rum, Humor und vor allem Hunger begleiten ihn, bis er auf Magda und Yunisleidy trifft, beide erzwungernermassen Lebenskünstler wie er. Hingerissen zwischen  der einen und der anderen versucht er der materiellen und moralischen Armut um ihn herum zu entkommen, indem er Liebe, Passion, Spannung und Sex bis zum Äußersten lebt.

www.elreydelahabana.cinespanol.de

Donnerstag, 19.10., 17:45 Uhr (Apollo)
Montag, 23.10., 20:30 Uhr (Kino am Raschplatz)
Mittwoch, 25.10., 18:30 Uhr (Kino am Raschplatz)

Der Hochmut des Himmels

Col/Esp 2016, Regie: Lisandro Duque Naranjo, 93 Min.

Eine schwarze Komödie: Eine Stadt in der kolumbianischen Provinz. Das Leben läuft ruhig vor sich hin, bis der Selbstmord von Aimer Zapata alles durcheinander bringt.Der neue strenge Priester verweigert dem Selbstmörder ein katholisches Begräbnis. Die Familie des Verstorbenen fordert jedoch die Kirche heraus, indem sie Aimer trotzdem auf dem katholischen Friedhof bestattet. Wütend verweigert der Priester von nun an jegliche Sakramente bis der Leichnam auf den säkularen Friedhof umgebettet wird. Kinder ohne Taufe, keine Hochzeiten mehr, Sterbende ohne die letzte Salbung…dem Priester geling es, einen Keil zwischen die Bevölkerung zu treiben. Von den Nachbarn bedrängt, verdoppelt die Familie ihren Einsatz: Sie werden ihren Leichnam dann umbetten, wenn auch alle anderen Familien ihre Selbstmörder umbetten. Davon gibt es nicht wenige, doch sie werden streng geheim gehalten. Und so drohen jetzt alle diese Geheimnisse ans Licht der Öffentlichkeit zu geraten…

www.elsobornodelcielo.cinespanol.de

Samstag, 21.10., 18:00 Uhr (Apollo)
Dienstag, 24.10., 20:30 Uhr (Kino am Raschplatz)

Isla Bonita

Esp 2015, Regie: Fernando Colomo, 101 Min.

Fernando, ein alternder Werbefilmer, besucht seinen Freund Miguel Angel auf der Insel Menorca, um dem Alltag in Madrid zu entfliehen. Da Miguel Angel jedoch keinen Platz in seinem Haus hat, quartiert er ihn bei seiner Künstlerfreundin Nuria ein. Bei ihr fühlt sich Fernando auf einmal wieder jung und verliebt sich, doch alles geht drunter und drüber. Nuria muss plötzlich die Insel verlassen, und Fernando freundet sich mit Olivia, Miguel Angels Tochter an, die gerade selbst einige amouröse Konflikte zu lösen hat. Ein entspannter Sommerfilm, der mit dem Hauptpreis bei den Sant Jordi Awards ausgezeichnet wurde.

www.islabonita.cinespanol.de

Sonntag, 22.10., 18:00 Uhr (Apollo)
Montag, 23.10., 18:30 Uhr (Kino am Raschplatz)
Mittwoch, 25.10., 20:30 Uhr (Kino am Raschplatz)