Bildungsurlaub ist eine besondere Form des Urlaubs, die der beruflichen oder politischen Weiterbildung dient. Diese Woche wird nicht vom Urlaub abgezogen und wird bezahlt.

  • Es ist ein Recht ALLER Arbeitnehmer.
  • Der Anspruch auf Bildungsurlaub kann erstmals nach sechsmonatigem Bestehen des Beschäftigungsverhältnisses geltend gemacht werden.
  • Die Kosten für die Weiterbildung selbst – also Kursge­bühren, Ausgaben für Lehrmittel, Fahrt und Unterkunft – muss der Arbeitnehmer aber allein bezahlen. Einen Teil der Ausgaben kann er allerdings über die Steuererklärung zurückholen

Mehr Info:
http://www.bildungsurlaub.de/home.html

Beispiele für „Bildungsurlaub“ (es kann auch Sprachkurse sein):
http://www.arbeitundleben.de/bildungsurlaubsangebote