Am 11. September finden in Niedersachsen Kommunalwahlen statt. Das bedeutet, die Wahlberechtigten wählen ihre Abgeordneten für Regionsversammlungen, Stadträte, Stadtbezirksräte und Ortsräte.

Ihr seid für diese Wahlen auch wahlberechtigt, wenn ihr:

  • mindestens 16 Jahre alt seid,
  • seit mindestens 3 Monaten in eurem Wahlbezirk euren Wohnsitz angemeldet habt,
  • EU-Bürger seid,
  • ins Wählerverzeichnis eingetragen seid.

Ihr solltet mit der Post bereits einen Wahlschein bekommen haben. Darauf steht, wo ihr am 11.9. wählt. Den Wahlschein oder euren Personalausweis zeigt ihr dort vor und erhaltet dann die Stimmzettel. Wenn ihr wahlberechtigt seid, aber noch keinen Wahlschein habt, beeilt euch: bis zum 26. August habt ihr im Bürgerbüro noch die Möglichkeit, euch ins Wählerverzeichnis eintragen zu lassen!

Worum geht es bei dieser Wahl?
Um die Dinge, die euch als Bürgerinnen und Bürger direkt betreffen: Schulen, Kindergärten, Bildungseinrichtungen, Parks, Spielplätze, Straßen, Verkehrsplanung, Mobilität, Kulturangebote, Vereine, Zusammenleben, lokale Wirtschaft, Arbeitsplätze…

Wie wählt man?
Ihr habt auf jedem Stimmzettel drei Stimmen. Diese könnt ihr beliebig verteilen:

  • auf einen Wahlvorschlag (z.B. eine Partei)
  • auf mehrere Wahlvorschläge
  • auf eine(n) Kandidaten/in eines Wahlvorschlags
  • auf verschiedene Kandidaten/innen
  • auf einen Wahlvorschlag und zwei Kandidaten/innen
  • … und so weiter. Alle Stimmen zählen!

Im Moment machen die Parteien und Wählergruppen Werbung: viele hängen Plakate auf, manche stecken euch Flyer mit ihrem Wahlprogramm in den Briefkasten, manche haben einen Stand auf dem Wochenmarkt. Informiert euch und nutzt euer Recht zu wählen!